Ich verwende für die Rollenarbeit seit über 10 Jahren die Archetypen der Klient*innen.


WAS SIND ARCHETYPEN?

Archetyp heisst „Urform“ und meint die geistige und körperliche Art und Weise eines Menschen, die bewusst und/oder unbewusst das eigene Verhalten und das Verhalten anderer Menschen beeinflusst.

Du kennst Archetypen vage bereits aus Märchen, Sagen, Deiner Religion, aus Büchern, Filmen und Geschichten: Der Held, der König, der Liebende, der Narr und so weiter. Das sind alles Archetypen, die sich weltweit in das Unterbewusstsein der Menschheit eingegraben haben.

Archetypen sind allerdings nicht nur die Figuren aus Geschichten, sondern jeder lebendige Mensch verkörpert einen Archetypen. Das heisst, DU SELBST bist auch ein Archetyp! Den hast Du Dir nicht rausgesucht, sondern der bist Du von Geburt an. Deine Seele ist ein Archetyp und nutzt Deinen Körper um Erfahrungen zu machen, die sie ohne diesen nicht machen kann.


WARUM SIND ARCHETYPEN FÜR SCHAUSPIEL WICHTIG?

Das sagt Wikipedia: 

“In Film und Theater bieten sich Archetypen an, um die einzelnen Rollen und ihre jeweilige Funktion zu charakterisieren. Durch Archetypen kann ein Konsens zwischen Darstellern und Publikum hergestellt werden, da man beim Zuschauer die verwendeten Schablonen als bekannt voraussetzen kann.“


UND JETZT KOMMT MEIN KNIFF ALS COACH:

Wir versuchen nicht, dem Archetyp der Rolle zu entsprechen, sondern wir nehmen DEINEN Archetypen und füllen die Rolle damit noch viel interessanter und spannender aus. Das Wunderbare ist, dass Du so immer die Rollen bekommen wirst, die Dir und Deinem Archetyp entsprechen.


WELCHE ARCHETYPEN GIBT ES?

Der Schweizer Psychiater und Gründer der psychologyischen Analyse Carl Gustav Jung kam Anfang letzten Jahrhunderts auf 12 Archetypen. Ich halte mich aber an die 7 Archetypen des Trance-Mediums Dr. Varda Hasselmann. Warum? Weil die Zahl 7 die symbolische Zahl der Unendlichkeit ist und weil Dr. Varda Hasselmanns Buch „Archetypen der Seele“ nicht nur ein internationaler Bestseller, sondern ein Jahrhundertwerk ist. Goethe hätte es geliebt.

Die 7 Archetypen sind 7 unterschiedliche Energien, denen man einfach Namen gegeben hat, um sie besser einordnen zu können. Das sind allerdings kein Berufsbezeichnungen! Alle Archetypen sind gleichwertig, keiner ist besser oder schlechter, keiner höher oder tiefer:


  1. Heiler Prinzip: Dienen – Beispiele: Queen Elizabeth II., Angela Merkel, Antoine Monot Jr.
  2. Künstler – Prinzip: Gestalten – Beispiele: Michael Jackson, Max von Thun, Moritz Bleibtreu
  3. Krieger – Prinzip: Kämpfen – Beispiele: Mahatma Gandhi, Elyas M´Barek, Jessica Schwarz
  4. Gelehrter – Prinzip: Lernen/Lehren – Beispiele: J.W. Goethe, Günther Jauch, Julia Koschitz
  5. Weiser – Prinzip: Mitteilen – Beispiele: Paris Hilton, Thomas Gottschalk, Jeff Wilbusch
  6. Priester – Prinzip: Trösten – Beispiele: Steve Jobs, Nelson Mandela, Albrecht Schuch
  7. König – Prinzip: Führen – Beispiele: Anne Frank, Sina Martens, Florian David Fitz


WAS IST DIE SEELENMATRIX?

Die Seelenmatrix ist ein ganz persönliches Muster charakterlicher Grundelemente, die sich jede Seele ausgesucht hat – ausser das Seelenalter, das ergibt sich ja von selbst. Diese Elemente sind: Die Urangst, das Entwicklungsziel, der Modus, die Mentalität und das Reaktionsmuster. Diese Deine charakterlichen Grundelemente können wir ausgewählt für Deine Rolle durch die daneben stehenden Schauspieltools benutzen:

Urangst = Need
Entwicklungsziel = Superobjective
Modus = Overall Action
Mentalität = The Who-am-I?
Reaktionsmuster = Reaction Mode
Seelenalter = Circles of Attention


WIE GENAU VERWENDE ICH MEINEN ARCHETYP UND DIE MATRIX FÜR MEINE ROLLE?

Das kommt auf die Rolle an. Mit Deinem Archetyp und Deiner Seelenmatrix kannst Du 11 verschiedene Facetten Deiner Persönlichkeit zeigen (warum es 11 sind, erkläre ich ein andermal). Wir entscheiden gemeinsam, welche Schwerpunkte wir setzen und welche Facetten wir auswählen. Diese Elemente ersetzen allerdings NICHT die Rollen- und Szenenanalyse! Sie machen sie nur schneller und einfacher und Dein Spiel wird tiefer und überzeugender, weil Du aus dem Vollen Deiner Persönlichkeit schöpfen kannst.


WAS BRINGT MIR DAS?

Aus meiner Erfahrung heraus: Spass, beruflichen Erfolg und Bewusstheit.

Ich finde seit ich Coach bin für jeden Klientenin seinen/ihren Archetyp und die Seelenmatrix heraus. Ich arbeite im Coaching immer mit dieser Grundstruktur – egal, ob die Klienteninnen sie wissen wollen oder nicht. Immer, wenn der/die Klient*in sich bewusst mit dem Archetypen beschäftigt hat und die Matrix im Spiel bewusst einsetzt, kommen neue Drehtage und neue Rollen. Die Karriere bekommt neuen Schwung. Weil er/sie nicht mehr GEGEN seine/ihre Anlagen spielt, sondern MIT ihnen.

Immer, wenn der/die Klient*in dieser Arbeit treu blieb, ging es stetig bergauf – von der Arbeitslosigkeit zum Drehen, von der Nebenrolle zur Hauptrolle, von der Serie zum Film, vom Film zum Kinofilm, vom Kinofilm zu Netflix/Amazon. Weil man auf einmal im Fluss ist und zu sich steht. Ich arbeite für mich persönlich seit 13 Jahren mit meinem Archetyp und entdecke immer wieder Neues. Ich bin als Coach erfolgreich geworden, weil ich meine Verantwortung als Priester angenommen habe. Der Priester Albrecht Schuch ist auch als Schauspieler sehr erfolgreich geworden.

Der tolle Nebeneffekt der Archetypen ist, dass sich auch privat vieles zum Positiven verändert – toxische Beziehungen gehen auseinander, auf einmal ist mehr Frieden in der Familie und die Gesundheit spielt mit, wenn man sich treu bleibt. Viele Schauspieler*innen wollen allerdings gar keine Veränderung und bleiben lieber erfolglos – man hat sich ja dran gewöhnt. Wenn Du wirklich etwas verändern willst, dann wird sich einiges verändern.


WIE FINDET MAN SEINEN ARCHETYPEN HERAUS?

Das werde ich sehr oft gefragt. Es ist eine spirituelle Technik, die man sich im Laufe spiritueller Arbeit selber beibringt. Jeder hat seine eigene Technik. Meine Technik ist weder kognitiv, noch analytisch, sondern geht über das Unterbewusstsein. Verraten werde ich sie nicht. Finde Deine eigene Technik. Oder finde jemanden, der eine Technik kann.

Ich bin kein Esoteriker, kein Guru und ich gehöre keiner Sekte an. Ich gebe nur das Wissen weiter, was mich weitergebracht hat.


LERNE DICH ÜBER DEINEN ARCHETYPEN UND DEINE MATRIX KENNEN UND SCHÖPFE ALS SCHAUSPIELER*IN AUS DEM VOLLEN.
ERFOLG – IN WELCHER FORM AUCH IMMER – IST GARANTIERT.